BSMLogo 2014 trans

  • HeaderTrendMonitoringDE 1220
  • HeaderPositioningDE 1220
  • HeaderStoryCreationDE 1220a
  • HeaderAnalystRelationsDE 1220
  • HeaderMediaRelationsDE 1220
  • HeaderSalesTrainingEN 1220
  • HeaderLeadGenerationDE 1220
  • HeaderGTM DE 1220

Interview mit David Meerman Scott zum Thema Newsjacking

on Freitag, 27 Januar 2012. Posted in Press Relations

Expertengespräch zu neuen Wegen in der PR-Arbeit

Interview mit David Meerman Scott zum Thema Newsjacking

Im letzten Monat hat David Meerman Scott ein neues E-Book mit den Titel „Newsjacking“ veröffentlich. David ist bekannt für seine provokanten Thesen über den Wandel von PR und Marketing. Wir haben dieses Buch zum Anlass genommen ein Interview mit David zu führen.

bloodsugarmagic: Ist Newsjacking eine Methode speziell für schnelle Märkte?

David: Nein. Newsjacking funktioniert für alle Branchen und Unternehmen. Es spielt keine Rolle, ob du groß und bekannt oder klein und unbekannt bist. Die Methode kann von Unternehmen angewendet werden oder von Non-Profits, von B2B-Marketingfachleuten ebenso wie Einzelpersonen. Das schafft gleiche Wettbewerbsbedingungen. Newsjacking ist der Ansatz, in Echtzeit eigene Ideen oder Blickwinkel in aktuelle Nachrichten einzuimpfen und damit Aufmerksamkeit für sich selbst zu generieren. Buchstäblich jeder kann Newsjacking nutzen, aber Marktteilnehmern, die aufmerksam sind, schnell reagieren und geschickt kommunizieren, sind klar begünstigt. 

bloodsugarmagic: Manche Experten sagen: Wenn du groß bist kannst du Newsjacking nutzen, wenn du klein bist, musst du es nutzen. Stimmst Du zu?

David: Damit bin ich so nicht einverstanden. Niemand MUSS Newsjacking benutzen. Aber es ist wahr, dass Newsjacking die schnellen, flinken Akteure favorisiert und das sind in der Regel kleinere Unternehmen, weil große Unternehmen oft zu viele Abstimmungsprozesse haben. In einer 24/7/365, sekundengenauen Nachrichtenwelt, realisieren versierte Akteure, dass es neue Möglichkeiten gibt, um die Aufmerksamkeit der Medien zu generieren. Das traditionelle PR-Modell – immer schön am vordefinierten Skript entlang und langgeplante Kampagnenpläne abspulen – funktioniert nicht mehr so, wie es früher einmal war. Der öffentliche Diskurs bewegt sich nun so schnell und so dynamisch, dass an einem einzigen Nachmittag eine mühsam gestaltete PR-Kampagne obsolet werden kann. Dabei kann der Stein von jedem ins Rollen gebracht werden, auch von einem einsamen Blogger auf der anderen Seite der Welt in nur wenigen Stunden. Das ist die eigentliche Stärke von Newsjacking: Es nivelliert das Spielfeld. Es ist ein leistungsfähiges Werkzeug, das benutzt kann, einen Wettbewerber auszubooten oder einfach nur um neuen Schwung in die eigene Kommunikation zu bringen.
Newsjacking ist mächtig, aber nur, wenn es in Echtzeit ausgeführt wird. Es geht darum, die Chancen zu nutzen, die in einem flüchtigen Augenblick hochpoppen und dann wieder verschwinden. Wenn Sie clever genug sind, in diesem Augenblick einen neuen Blickwinkel in die Geschichte in Echtzeit einzuweben, dann werden die Medien über Sie schreiben.

bloodsugarmagic: Was sind die erste Schritte für ein Unternehmen beim Einstieg in Newsjacking?

David: Es gibt mehrere Techniken, Ihre Story zum richtigen Zeitpunkt auf den Schreibtisch von relevanten Journalisten zu bringen. Der effektivste und gleichzeitig eleganteste Weg ist es, wenn die Reporter bei der Suche auf sie aufmerksam werden. Dazu ist es Ihre Aufgabe, schnell zu handeln und sicherstellen, dass sich ihr Beitrag abhebt.
Die erste Anlaufstelle für Journalisten, die zu einer aktuellen Meldung recherchieren, sind oft Experten-Blogs oder der Pressebereich auf Unternehmenswebsites. Während sie ihre Story schreiben, googlen Journalisten mit den dazu relevanten und aktuellen Schlüsselwörtern. Das Elegante an dieser Technik ist, dass die Journalisten Sie suchen und nicht umgekehrt. Manche Journalisten nutzen auch Google Alerts, um automatisch informiert zu werden, wenn bestimmte Schlüsselwörter und Phrasen in Blogs oder auf Webseiten auftauchen. Weil Google mittlerweile Websites und Blogs fast in Echtzeit indiziert, erscheinen Ihre Inhalte in den Suchergebnissen in dem Moment, in dem Sie „Senden“ drücken.
Damit Ihr Blog-Post wirksam ist, müssen Sie Ihn so schnell wie möglich online setzen. Wir meinen sofort. Nicht morgen. Nicht an diesem Nachmittag. Jetzt. Achten Sie auf geeignete Schlagworte und nutzen Sie eine Überschrift, die Journalisten deutlich zeigt, dass Sie eine frische und überzeugende Meinung zum aktuellen Thema haben.

bloodsugarmagic: Newsjacking wird als wichtigen PR-Trend für Jahr 2012 gesehen. Sehen Sie Unterschiede bei der Verwendung Newsjacking in die Zukunft?

David: Ich mache seit zwanzig Jahren PR. PR-Leute haben schon immer versucht, ihre Ideen in die Nachrichten zu kriegen. Dieser Ansatz ist nicht neu. Neu ist der Echtzeit-Aspekt von Newsjacking. Wenn ich einen Blog-Beitrag mit meiner Meinung zu einem aktuellen Thema schreibe, wird dieser in Echtzeit indiziert, so dass Journalisten ihn finden können, wenn sie nach mehr Informationen suchen. Das ist neu. 

David, vielen Dank für das Gespräch. (Das Interview führte Bernd Hoeck, bloodsugarmagic.)

Go-to-Market USA

Steigen Sie in den US-Markt ein  Mehr

Positioning

Durch klare Differenzierung aus der Masse herausstehen   Mehr

Analyst Relations

Rückenwind durch Gartner, Forrester usw. erzeugen Mehr

Trend Monitoring

Neue Chancen rechtzeitig erkennen  Mehr

Story Creation

Die Postionierung in die richtigen Worte und Bilder fassen   Mehr

Press Relations

Mit Newsjacking und Real-Time-PR schnell mehr Sichtbarkeit erreichen Mehr

Sales Training

Pimp my Sales: Den Sales optimal vorbereiten Mehr

Lead Generation

Die Positionierung in konkrete Chancen umsetzen  Mehr